Attraktiv für das nächste Jahrzehnt

Nach seinem 25. Jubiläum im vergangenen Jahr geht das Förderprogramm „Entwicklungsländerbezogene Aufbaustudiengänge“ jetzt mit einem modernisierten Konzept ins Rennen. Im regen Austausch mit den Studiengängen und den Stipendiaten und nicht zuletzt durch die Workshop-Reihe des Millennium Express wurden viele innovative Ideen dafür entwickelt, um das DAAD-Programm auch für die nächste Dekade attraktiv zu machen.

Neues Konzept
Das ist neu:

  • Noch stärkere Fokussierung auf nachhaltige Entwicklung
  • Stärkere Betonung der Vermittlung von überfachlichen Qualifikationen
  • Verstärkte Förderung von Vernetzungsaktivitäten der Studiengänge und ihrer Stipendiaten
  • Mehr Wettbewerb durch Begrenzung der Förderung auf rund acht Neuaufnahmen von Stipendiatinnen und Stipendiaten. Wiederbewerbung ist möglich.

Der Entwicklungsbezug als verbindendes Element im Mittelpunkt des neuen Konzepts spiegelt sich im neuen Programmnamen wider: „Entwicklungsbezogene Postgraduiertenstudiengänge. Ausbildung von Fach- und Führungskräften für nachhaltige Entwicklung“. Der Name ziert bereits die gerade veröffentlichte Programmbroschüre für das akademische Jahr 2014/15.

Bewerbungsrunde startet
Mit dem Versand der Broschüre in alle Welt startet die nächste Bewerbungsrunde. In der Broschüre werden alle geförderten Masterstudiengänge vorgestellt. Künftige Fach- und Führungskräfte aus Entwicklungs- und Schwellenländern können sich auf der DAAD-Webseite über alle Fragen rund um die Bewerbung informieren:

Die Studiengänge erhalten künftig mehr Mittel für Tutoren und weitere Betreuung, um Theorie und Praxis besser verbinden zu können. Beispielsweise können dadurch mehr Exkursionen zu deutschen und internationalen Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit oder Unternehmen durchgeführt oder fachrelevante Konferenzen besucht werden. Generell sollen die Studiengänge ermutigt werden, mehr miteinander und vor allem über die Fächer hinweg zusammenzuarbeiten und sich zu vernetzen.

Ganz im Zeichen des Networking steht auch das alljährliche Netzwerktreffen, zu dem der DAAD Stipendiatenvertreter aller Studiengänge nach Bonn einlädt. Am 29. und 30. April geht es unter anderem darum, wie sich die Aktivitäten der Studiengänge mit denen des Millennium Express wirksam verknüpfen lassen.

Entwicklungspolitik im Fokus – Ausblick
Unter dem Thema „Change Agents – Gesichter des Wandels“ veranstaltet die Gruppe Entwicklungszusammenarbeit des DAAD am 18. Juni 2013 eine große entwicklungspolitische Tagung an der Universität Heidelberg. Neben prominenten Gästen wie dem Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dirk Niebel, und der DAAD-Präsidentin, Prof. Dr. Margret Wintermantel, werden zahlreiche Stipendiaten und Alumni sowie Projektverantwortliche der Postgraduiertenstudiengänge erwartet.

Kommentieren