Aus den Studiengängen

Rund 40 Studiengänge in ganz Deutschland gehören zum DAAD-Programm Entwicklungsbezogene Postgraduiertenstudiengänge (EPOS). Mit welchen Themen beschäftigen sich die Studierenden? An welchen Aktivitäten und innovativen Projekten nehmen sie teil? Was macht die Studiengänge einzigartig?
Hier finden Sie die Antworten.

 

30 Jahre Entwicklungsbezogene Postgraduiertenstudiengänge – Rückblicke, Ausblicke, Einblicke
Die Entwicklungsbezogenen Postgraduiertenstudiengänge bringen viele erfolgreiche Alumni hervor. Im Jubiläumsjahr stellen wir einige von ihnen vor: Anil Misra studierte 1989 im „Renewable Energy Use“-Programm an der Universität Oldenburg und treibt seitdem Erneuerbare Energien in seiner Heimat Indien voran.
Zum Artikel

Einmal Klimapolitiker sein
Wie laufen internationale Konferenzen ab? Warum sind Verhandlungen oft so zäh? Wann wird ein Konsens erreicht? Diese Fragen standen im Fokus eines interaktiven Planspiels in Berlin, bei dem Studierende aus fünf entwicklungsbezogenen Postgraduiertenstudiengängen eine UN-Klimakonferenz simulierten.
Zum Artikel

Lernen, wie Innovation gelingen kann
Wie entwickelt man neue Produkte, von denen Unternehmen und Gemeinschaft profitieren? Diese Kernfrage diskutieren Studierende des DAAD-geförderten Studiengangs International Management an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) intensiv mit ihren Dozenten – obwohl diese fast 9000 Kilometer entfernt sind.
Zum Artikel

ars-legendi-logoNachhaltigkeit mit Auszeichnung
Der Masterstudiengang „Postgraduate Programme Renewable Energy (PPRE)“ an der Universität Oldenburg wurde für sein „Diversitätsgerechtes Lehren und Lernen“ vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und der Hochschulrektorenkonferenz mit dem renommierten Ars legendi-Preis ausgezeichnet. Zwei Stipendiaten erklären, warum PPRE den Preis verdient hat.
Zum Artikel

logo_150Bildung als internationale Aufgabe
Neu im Programm: Das bi-kulturelle Masterprogramm International Education Management (INEMA) ermöglicht es Studierenden, sich neben den Job weiterzubilden und mit Bildungsmanagern aus der ganzen Welt auszutauschen.
Zu den Videointerviews

gw2_c_suraiya-fatema_150Vom richtigen Umgang mit Wasser
Längst nicht überall haben Menschen Zugang zu sauberem Wasser. Um das zu ändern, nahmen die Vereinten Nationen das Sustainable Development Goal „Clean water and sanitation“ auf. Entsprechende Fachkräfte gewinnen ihr Know-how im Masterstudiengang „Tropical Hydrogeology and Environmental Engineering“ (TropHEE) an der TU Darmstadt.
Zum Artikel

studenten international_150_c_ITM_TU DresdenMehr als Ingenieurwissenschaft
Fachspezifische Kenntnisse allein garantieren keine Arbeitsstelle. Deshalb vermittelt die TU Dresden ihren Studierenden der Textil- und Konfektionstechnik im Modul „Wissenschaftlich-methodisches und Expertenseminar“ weitere Kompetenzen.
Zum Artikel

Clinic Group 4_c_SEPT_150Geschäftsideen unter der Lupe
Eine kostengünstige Methode, nachhaltig Energie zu gewinnen, eine innovative Website oder ein moderner Landwirtschaftsbetrieb: Im Juli konnten Studierende und Alumni der Entwicklungsbezogenen Postgraduiertenstudiengänge (EPOS) bei der ersten AGEP Business Start-up Clinic ihre Vorhaben einem Realitätscheck unterziehen.
Zum Artikel

Glückliche Mitarbeiter – erfolgreiche UnternehmenTeaser
Nachhaltigkeit ist nicht nur im Umweltschutz ein Thema, sondern auch in der Arbeitswelt. Internationale Absolventen der Hochschule Nürtingen-Geislingen sprachen bei der ersten Alumnikonferenz darüber, wie sich persönliche Zufriedenheit und wirtschaftlicher Erfolg vereinbaren lassen.
Zum Artikel

Neu im Angebot: ReintegrationskurseReintegrationskurs Teaser_c_Robin Pass_150
Nach dem Studium zu Hause den Anschluss zu finden, ist eine Herausforderung. Das erleben viele Absolventen der Entwicklungsbezogenen Postgraduiertenstudiengänge (EPOS). Reintegrationskurse sollen den Übergang erleichtern. Einen gelungenen Auftakt bildete der gemeinsame Kurs von der TU Dortmund und der Ruhr-Universität Bochum.
Zum Artikel

IARD at TROPENTAG 2015_150Konkret und erkenntnisreich: Agrarforschung beim Tropentag 2015
Wie können wir Ressourcen gerechter nutzen, die Ernährung sichern und die Armut in der Dritten Welt bekämpfen – dazu debattierten rund 1000 Teilnehmer aus 70 Ländern beim diesjährigen Tropentag vom 16. bis 18. September in Berlin.
Zum Artikel

Route study Tour_c_150Wenn die Flut kommt – Hochwasserschutz hautnah
Die Elbe – jedes Jahr folgen Studierende des Masterstudiengangs Hydro Science and Engineering der Technischen Universität Dresden dem Lauf des mitteleuropäischen Flusses. Auf dieser Study Tour erfahren sie viel über modernen Hochwasserschutz und wie Länder dabei erfolgreich zusammenarbeiten.
Zum Artikel

UdoNehren_150_c_iversityOnline-Kurs wirkt weltweit
Interessenten aus 183 Ländern loggten sich beim ersten MOOC der Technischen Hochschule Köln ein. Insbesondere Teilnehmer aus Entwicklungsländern wollten über den kostenlosen Onlinekurs erfahren, wie mit Folgen des Klimawandels umzugehen ist.
Zum Artikel

 

Friedens und Konfliktforschung_Teaser_c_Friedens und Kondfliktforschung Universität MagdeburgKonflikte lösen – Frieden erhalten
Südliches Afrika, Naher Osten, Afghanistan – viele Regionen leiden unter politischen oder militärischen Konflikten. Mit der Bewältigung solcher Spannungen beschäftigt sich der Masterstudiengang Friedens- und Konfliktforschung an der Universität Magdeburg.
Zum Artikel

Alumni Gruppenarbeit auf der Insel Rügen - Esteban Guevara_150Kritischer Blick auf deutschen Naturschutz
Deutschland gilt als internationaler Vorreiter in Sachen Naturschutz und Nachhaltigkeit. Doch 40 internationale Deutschland-Alumni kamen auf der Insel Rügen zu überraschenden Ergebnissen.
Zum Artikel

 

Gruppenbild_c_Insitut für Public Health Universität Heidelberg_150Von der Wissenschaft und Kunst richtig zu entscheiden
Gesundheitsprobleme – auch armer Bevölkerungen – sind meist leicht vermeidbar oder heilbar, doch oft fehlt der politische Wille. Genaue Analysen können zum Handeln überzeugen. Es kommt darauf an, die richtigen Entscheidungen zu treffen – das lernen Experten am Institut für Public Health an der Universität Heidelberg.
Zum Artikel

Mohamed W. El-Khateeb_c_privat_150“Die Narben in unserer Stadt”
Kairo seit der Revolution 2012: Sexuelle Übergriffe gegenüber Frauen in der Öffentlichkeit nehmen zu und werden rechtlich kaum geahndet. Initiativen wie HarassMap wollen das ändern. DAAD-Stipendiat Mohamed El-Khateeb berichtet über das Thema und seine Arbeit.
Zum Artikel

Oliver Richter_privat_150Gesellschaft ohne Wachstum
„Die Energiewende gelingt nicht ohne grundlegende kulturelle Veränderung“, erläuterte Oliver Richters auf dem Workshop „Sustainability and Renewable Energy“ an der Universität Oldenburg. Der Physiker und Vorsitzende der Vereinigung für Ökologische Ökonomie beschäftigt sich mit der „Postwachstumsgesellschaft“.
Zum Interview

Graduate School2_ Fachbereich Mathematik TU Kaiserslautern_150Mathematik als Schlüsseltechnologie
Große Fabrikanlagen, öffentliche Verwaltung, Wasserversorgung – damit alles reibungslos funktioniert, ist Mathematik unverzichtbar. Entsprechend qualifizieren sich Doktoranden aus Entwicklungsländern an der TU Kaiserslautern.
Zum Artikel

Barbecue_Petershagen2_150Fit für Entwicklungszusammenarbeit
Zwei Summer Schools gehören zum Masterstudiengang Development Management (MADM) an der Ruhr Universität Bochum und der University of the Western Cape in Kapstadt. Die Studierenden üben statistische Methoden und lernen das Berufsfeld der Entwicklungszusammenarbeit kennen.
Zum Artikel

ARTS_Susanne Hermes_150Die Landwirtschaft vor Ort stärken
Der renommierte Studiengang „Agricultural Sciences and Resource Management in the Tropics and Subtropics“ (ARTS) an der Universität Bonn feiert sein 20. Jubiläum. Mit kreativen Ansätzen bereitet er auf eine Tätigkeit in der Landwirtschaft vor.
Zum Artikel

 

Innovation_Missy Schmidt_150Keine Entwicklung ohne Innovation
Welche Rollen spielen Innovationen in Entwicklungsländern? Eine sehr große, meint Professor Utz Dornberger, der den Masterstudiengang Small Enterprise Promotion and Training (SEPT) an der Universität Leipzig leitet. Innovationsmanagement ist deshalb fester Bestandteil des Curriculums.
Zum Interview

Past

Kommentieren